Ein Leben ohne Hund ist ein Irrtum

 

 

Hund und Herrchen

 

Egal von welcher Art und Rasse,

ob tief er bellt, ob hoch er kläfft,

der Hund macht alles auf der Straße -

und auf der Straße sein Geschäft.

Die Katze ist da etwas feiner;

sie hat ihr Klo auf das sie geht,

und wie sie liebt das sah noch keiner -

man hört es höchstens abends spät.

Der Hund dankt stets für jede Strafe,

er leckt die Hand die ihn versehrt.

Er ist des Herrchens treuster Sklave -

doch meistens ist es umgekehrt.

 

(Heinz Erhardt)